Sa, 21. Oktober 2017

Besitzer glücklich

29.01.2015 14:18

„Alles o.k.“ bei Ausreißer-Känguru „Anton“

Beinahe vier Monate lang hat es die Freiheit in vollen Zügen auskosten können, nun ist Känguru "Anton" wieder daheim im oberösterreichischen Waldzell. Über den Verlust seiner Unabhängigkeit lässt sich das Beuteltier nun von seinen glücklichen Besitzern mit allerlei Leckerbissen hinwegtrösten. Mit Anton sei "alles o.k.", so Halterin Silke Seifriedsberger am Donnerstag.

Die Familie mit drei Kindern sei glücklich, dass Anton wieder zurück ist, so Seifriedsberger weiter. Immerhin war das Beuteltier bereits seit dem 6. Oktober verschwunden. Damals hatte sich das drei Jahre alte Känguru gemeinsam mit zwei Kumpanen durch ein Loch im Zaun des Geheges aus dem Staub gemacht. Letztere konnten zwar rasch wieder eingefangen werden, nicht aber Anton.

Kurz nach seinem Ausriss wurde das Känguru über längere Zeit nicht gesehen, zuletzt häuften sich allerdings die Sichtungen, bis schließlich Gerlinde Putzinger aus Maria Schmolln den kleinen Ausreißer in dieser Woche in ihrem Garten entdeckte, fotografierte, die Bilder auf Facebook postete und so die "Jagd" auf Anton aufs Neue eröffnete.

"Habe Känguru nicht geschimpft"
Und diesmal endlich - wie berichtet - mit Erfolg: Am Mittwochabend war das Abenteuer für das Beuteltier zu Ende. Seifriedsbergers Ehemann konnte mit mehreren Freunden und unter Zuhilfenahme von Leckerlis und Netzen den Ausreißer gegen 20 Uhr schnappen und nach Hause bringen. Geschimpft habe sie das Känguru nicht, erklärte Silke Seifriedsberger.

Und auch Anton hat eigentlich keinen Grund zur Klage, vielmehr kann er sich jetzt wieder an Mais, Heu, Salat, Körnern und anderen Leckereien gütlich tun.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).