Fr, 15. Dezember 2017

Sie sagte Ja

29.01.2015 10:30

Deutscher ließ sich für Heiratsantrag blitzen

Den ungewöhnlichsten Heiratsantrag seit Langem hat sich Christian Breier aus dem deutschen Merseburg einfallen lassen. Damit seine Freundin Anja Thomas auch bestimmt Ja sagt, fuhr er mit einem selbst gebastelten Schild aus Karton an einer Radarbox vorbei.

Nackte Hintern, einen Weihnachtsmann, einen Nikolaus, ein Shetlandpony und ein Moped mit Geweih - alles das hat die Polizei bei Blitzerfotos schon zu Gesicht bekommen. Doch Christian Breier setzte nochmal einen drauf: Mit einem Schild am Inneren der Windschutzscheibe, auf dem "Willst du mich heiraten" geschrieben war, musste er fünf Mal an dem Radar vorbeifahren. Erst mit 71 statt 60 km/h wurde er geblitzt.

Anja Thomas war eher enttäuscht, als sie unter dem Weihnachtsbaum eine Bratpfanne fand. Als ihr Freund ihr dann den Schlüssel für den Briefkasten gab, wurde sie schon misstrauisch, berichtet sie der "Mitteldeutschen Zeitung". Im Postkasten lag ein Brief mit einem Stempel der Stadtverwaltung. In der Wohnung kniete ihr Lebensgefährte mit einem Ring in der Hand, und in ihrer Hand hielt Anja das Blitzerfoto mit der wichtigsten Frage ihres Lebens. "Ich habe natürlich Ja gesagt", erzählt sie überglücklich.

15 Strafe zahlte er gerne
15 Euro kostet den angehenden Bräutigam der Antrag, doch diese zahlt er natürlich gerne. Um das Geld bei den Hochzeitsvorbereitungen müssen sich die beiden auch keine Sorgen machen, denn Anja Thomas hat gerade erst 15.000 Euro durch die Teilnehme bei einer Radioshow gewonnen.

"Ich habe ziemlich unter Druck gestanden", gesteht Christian, denn seine Verlobte hatte ihn gewarnt, dass sie nur bei einem "coolen" Heiratsantrag einwilligen würde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden