So, 19. November 2017

Neue Quartalszahlen

29.01.2015 09:37

Samsungs Smartphone-Marktanteil schmilzt rasant

Samsung gerät im Smartphone-Geschäft zunehmend unter Druck. Für die Sparte mobile Geräte gaben die Südkoreaner am Donnerstag einen Gewinneinbruch im abgelaufenen Quartal um 64 Prozent auf umgerechnet 1,6 Milliarden Euro bekannt. Smartphone und Tablet-Verkäufe seien zurückgegangen, teilte der Konzern mit, ohne genaue Zahlen zu nennen.

Für das vergangene Jahr legte Samsung endgültige Zahlen vor. Demnach rutschte der Konzerngewinn auf umgerechnet 20,3 Milliarden Euro ab - von einem Rekordwert von 29,9 Milliarden Euro im Jahr 2013. Für das laufende Jahr gab das Management einen skeptischen Ausblick: "Die Unsicherheit über die globalen Geschäftsbedingungen wird 2015 wahrscheinlich weiter zunehmen wegen der wirtschaftlichen Abschwächung in der Eurozone und Finanzrisiken in Schwellenländern."

Samsungs Marktanteil schmilzt rasant
Samsung ist Smartphone-Weltmarktführer und hatte dem Marktforschungsunternehmen IDC zufolge im dritten Quartal 2014 noch einen Marktanteil von rund 24 Prozent. Den zweiten Rang bekleidete Apple mit einem Marktanteil von fast zwölf Prozent. Dahinter folgen der chinesische Aufsteiger Xiaomi, der PC-Gigant Lenovo und der südkoreanische Hersteller LG Electronics, jeweils mit rund fünf Prozent Marktanteil.

Obwohl Samsung seinen Spitzenplatz bislang behauptet, gerät der südkoreanische Konzern zunehmend unter Druck und hat gegenüber dem Jahr 2013 fast zehn Prozent Marktanteil verloren. Nicht nur durch den Rivalen Apple, der erst kürzlich den größten Quartalsgewinn der Wirtschaftsgeschichte gemeldet hat, sondern auch durch aufstrebende chinesische Hersteller, die Samsung mit Kampfpreisen Marktanteile abgraben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden