Mo, 20. November 2017

Überrollt & begraben

28.01.2015 16:16

„Zombie“-Katze erwacht von den Toten

Kater "Bart" aus Florida ist Mitte Jänner von einem Auto überfahren worden. Die Nachbarin seiner Besitzerin fand ihn in einer Blutlache, der Tierarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Doch kurz nachdem er begraben wurde, tauchte er plötzlich wieder zu Hause auf und wartete wie üblich auf sein Futter.

Die grauenhafte Wunde an Barts Kopf lässt wohl nur erahnen, was der Kater durchgemacht haben muss. Doch sein Wille zu überleben scheint unheimlich stark zu sein. Denn trotz der Kopfverletzung, einem gebrochenen Kiefer und einem zerstörten Auge kämpfte sich Bart zurück ins Leben – und das sogar aus seinem Grab.

Der Kater braucht nun weitere medizinische Versorgung und einige Operationen. Doch dank der Versorgung der Tampa Bay Humane Society stehen die Chancen, dass er wieder gesund wird, ganz gut.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).