Mi, 22. November 2017

England steht Kopf

28.01.2015 16:09

Richard Lugner verteidigt Liebe im britischen TV

Die ungewöhnliche Liebe von Richard Lugner und seiner Cathy hat mittlerweile weit über Österreichs Grenzen hinaus für Schlagzeilen gesorgt. Dieser Tage nahmen "Mörtel" und "Spatzi" sogar im britischen Frühstücksfernsehen Platz, um über das Mysterium ihrer Ehe zu reden. Immerhin trennen die beiden ja 57 Jahre, was auch auf der Insel eine Seltenheit zu sein scheint (Video oben anschauen!).

"Daily Mail", "The Mirror", "InTouch": In vielen britischen Medien waren Richard Lugner und sein "Spatzi" am Mittwoch Gesprächsthema. Immerhin plauderten die beiden - wie üblich - frei von der Leber weg über ihre Liebe. Und das in der britischen TV-Show "The Morning", wo der Baumeister mit seinem Opernball-Englisch wohl so manchen Zuschauer verwunderte.

"In se seater", also dem Theater, hätten er und "Spatzi" vor rund einem Jahr das erste Date gehabt, plaudert Richard Lugner dort aus. Man sei danach zum Tanzen gegangen, "two hearts in se 'Dreivierteltakt'", so "Mörtel" weiter. Und dann sei es schnell um sie beide geschehen gewesen.

Ob die Entscheidung, Richard zu heiraten, auch mit dessen Vermögen zu tun gehabt habe, wollen die Moderatoren von "Spatzi" wissen. "Als wir uns trafen, dachte ich, er ist ein netter Kerl", so die 25-Jährige. "Ich wusste aber auch, dass er reich ist. Ich bin ja aus Deutschland und er ist ein sehr berühmter Mensch. Und natürlich ist es nett, ein luxuriöses Leben zu führen. Aber es ist nicht sehr wichtig für mich."

Und wie fühlt es sich für einen 82-Jährigen an, mit einer 57 Jahre jüngeren Frau verheiratet zu sein? "Ich bin immer besorgt", so Lugner weiter. "Frauen sind sehr gefährlich, verheiratet zu sein ist gefährlich. Aber ich mag es, mit jungen Frauen zu kämpfen. Es ist besser für mich."

Und schließlich konnten die britischen Moderatoren Österreichs Society-Paar sogar noch ein Geheimnis entlocken: Ehevertrag gibt es zwischen "Spatzi" und Richard Lugner keinen...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden