So, 22. Oktober 2017

HTML5 übernimmt

28.01.2015 10:43

YouTube gibt Adobe Flash endgültig den Laufpass

Googles Videoplattform YouTube nutzt ab sofort nicht mehr Adobes ressourcenfressende Multimedia-Plattform Flash, um Videos darzustellen, sondern die Player-Komponente der Internetprogrammiersprache HTML5. Nutzer, die mit den Browsern Chrome, Internet Explorer 11, Safari 8 oder einer aktuellen Firefox-Beta surfen, können YouTubes neuen HTML5-Player ab sofort testen.

YouTube experimentiert bereits seit fünf Jahren mit HTML5. Die Player-Komponente der Web-Programmiersprache gilt als weniger hardwareintensiv als der Flash Player. Außerdem wird einem Bericht des IT-Portals "The Verge" zufolge durch eine variable, der Internetverbindung des Nutzers angepasste Streaming-Bitrate gewährleistet, dass die Nutzer seltener buffern müssen.

HTML5 funktioniert auf mehr Geräten als Flash
Für die YouTube-Ingenieure ist HTML5 aber noch aus einem anderen Grund attraktiver als Flash: HTML5-Player laufen auf vielen aktuellen Smart-TVs und auf Geräten wie dem iPhone, die Adobe Flash nicht unterstützen. Mit HTML5 hat man also eine Player-Technologie, die auf einer Vielzahl unterschiedlicher Geräte gleichermaßen funktioniert.

YouTubes Abkehr von Flash dürfte den Niedergang des Adobe-Tools beschleunigen. Flash steht in der Kritik, weil es immer wieder mit Sicherheitslücken Schlagzeilen macht und viel Rechenleistung beansprucht, was beispielsweise bei Smartphones zu einer deutlich kürzeren Akkulaufzeit führen kann. Adobe selbst hat aus diesem Grund die Entwicklung seines mobilen Flash-Players eingestellt. Durch die Umstellung bei YouTube gerät Flash auch am Desktop in Bedrängnis.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).