Do, 24. Mai 2018

Kaspersky deckt auf

28.01.2015 09:55

Supertrojaner "Regin" als NSA-Software enttarnt

Hinweise auf eine Verbindung zwischen dem US-Geheimdienst NSA und der Spionagesoftware "Regin" hat es schon länger gegeben, jetzt gibt es ein weiteres Indiz dafür: Der Sicherheitsanbieter Kaspersky stellte fest, dass "Regin" und ein von westlichen Geheimdiensten verwendetes Programm namens "QWERTY" denselben Softwarecode für das Mitschneiden der Tastaturanschlägen haben.

Über das Spähprogramm "QWERTY", das von der Geheimdienstallianz "Five Eyes" (Australien, Neuseeland, Großbritannien, Kanada, USA) eingesetzt wird, hatte vor Kurzem das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" unter Berufung auf Informationen von Edward Snowden berichtet. Wie Kaspersky nun in einem Blogeintrag erläuterte, sei "QWERTY" identisch mit einem sogenannten Keylogger-Modul zum Mitschneiden von Tastaturanschlägen von "Regin". Zudem lasse sich ablesen, dass es sich bei "Regin" offenbar um eine gemeinsame Angriffsplattform verschiedener Institutionen aus verschiedenen Ländern handle, so das Unternehmen weiter.

Mit dem komplexen "Regin"-Programm, das im vergangenen November von Kaspersky und Symantec öffentlich gemacht wurde, wurden offenbar jahrelang Unternehmen und Behörden vor allem in Russland und Saudi-Arabien ausgespäht. Elemente von "Regin" sollen aber auch bei Angriffen der NSA und ihres britischen Partnerdienstes GCHQ auf EU-Institutionen und den belgischen Telekomkonzern Belgacom festgestellt worden sein. Ende Dezember war "Regin" zudem auf einem Computer einer Mitarbeiterin im Europareferat des deutschen Kanzleramts entdeckt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden