Mo, 21. Mai 2018

Angriff auf WhatsApp

28.01.2015 09:49

Twitter startet Gruppen-Funktion und Video-Upload

Twitter nimmt mit einer neuen Funktion den Messaging-Dienst WhatsApp ins Visier: Künftig können nicht nur wie bisher zwei Nutzer untereinander vertraulich kommunizieren, sondern auch bis zu 20 Personen in Gruppen, wie Twitter am Dienstag mitteilte. Zudem können Nutzer des Kurznachrichtendienstes ab sofort direkt über die App Videos erstellen und hochladen.

"Wir haben festgestellt, dass man mit vielen Menschen nur über Twitter kommuniziert, dieser Kreis der Kontakte ist also einzigartig", sagte Produktmanager Jinen Kamdar. Jede Twitter-Nachricht könne der Ausgangspunkt für eine Konversation sein - und man wolle den Nutzern die Möglichkeit geben, sich auch in einem kleinen Rahmen auszutauschen, ohne die Plattform zu verlassen.

Mit der zweiten großen Neuerung können Videos nun direkt über die Twitter-App erstellt und beim Kurznachrichtendienst hochgeladen werden. Bisher konnten über Twitter nur Links zu Videos auf anderen Plattformen verbreitet werden. Ziel sei, den Nutzern das Teilen von Videos zu erleichtern, sagte Kamdar. Werbung vor Beginn der Videos wie etwa bei der Google-Plattform YouTube wolle man nicht einspielen, betonte Kamdar.

Firmen können bei Twitter bereits seit vergangenem Frühjahr bis zu zehn Minuten lange Videos hochladen. Bei der neuen Funktion für Verbraucher ist die Länge der Clips auf 30 Sekunden begrenzt. Das habe man als optimales Format ausgemacht, sagte Kamdar.

Wächst nur langsam
Twitter steht unter Druck der Börse, schneller zu wachsen - die Anleger zeigten sich immer wieder enttäuscht über das Plus bei den Nutzerzahlen. Nach jüngsten Angaben hatte Twitter Ende September 284 Millionen Nutzer. Zum Vergleich: Facebook kommt auf über 1,3 Milliarden und der inzwischen ebenfalls zum weltgrößten sozialen Netzwerk gehörende Kurzmitteilungsdienst WhatsApp auf über 700 Millionen aktive Nutzer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden