Fr, 24. November 2017

Australian Open

28.01.2015 11:43

Djokovic folgt Wawrinka ins Halbfinale

Vorjahressieger Stan Wawrinka ist bei den Australian Open nach einer überzeugenden Vorstellung gegen den Japaner Kei Nishikori in das Halbfinale eingezogen. Der 29 Jahre alte Tennisprofi aus der Schweiz gewann am Mittwoch gegen den letztjährigen US-Open-Finalisten in drei Sätzen klar mit 6:3, 6:4, 7:6 (8:6). Später folgte ihm Novak Djokovic ins Halbfinale. Der Serbe hatte mit Milos Raonic beim 7:6, 6:4 und 6:2 keine Probleme.

Damit revanchierte sich der Weltranglisten-Vierte auch für die Viertelfinal-Niederlage gegen Nishikori im vergangenen Jahr in New York. Im Kampf um den Einzug ins Endspiel trifft Wawrinka bei dem Grand-Slam-Turnier in Melbourne am Freitag (9.30 Uhr MEZ/Eurosport) auf den Serben Novak Djokovic oder Milos Raonic aus Kanada.

Venus verpasst, Serena erreicht Halbfinale
Die 19 Jahre alte Madison Keys hat bei den Australian Open das erste Grand-Slam-Halbfinale ihrer Karriere erreicht. Die Weltranglisten-35. entschied am Mittwoch das US-Duell mit der 15 Jahre älteren Venus Williams nach 1:55 Stunden mit 6:3, 4:6, 6:4 für sich. Die frühere Weltranglisten-Erste verpasste damit ihr erstes Major-Halbfinale seit den US Open 2010.

Venus Schwester, die Weltranglisten-Erste Serena, ist dagegen erstmals seit fünf Jahren wieder in das Halbfinale der Australian Open eingezogen. Die 33-Jährige gewann gegen die letztjährige Finalistin Dominika Cibulkova aus der Slowakei in nur 65 Minuten 6:2, 6:2.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden