Di, 17. Oktober 2017

Tödliches Foto

27.01.2015 13:50

Selfie auf Gleisen: Drei Inder von Zug überfahren

Drei indische Studenten sind beim Machen eines Selfies von einem Zug überfahren worden. Die Gruppe habe ein besonders tollkühnes Foto auf den Gleisen schießen wollen, sagte der einzige Überlebende laut der indischen Zeitung "Times of India". Dabei hätten sie es nicht mehr rechtzeitig herunter geschafft.

Der Unfall habe sich in Mathura auf dem Weg von der Hauptstadt Neu Delhi zum Denkmal Taj Mahal in Agra ereignet, schrieb die Zeitung unter Berufung auf die Polizei weiter. Die vier Freunde hätten das Foto in soziale Netzwerke hochladen wollen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden