Do, 24. Mai 2018

Frisch repariert

26.01.2015 11:42

Mr. Bean verkauft McLaren F1 nach Millionencrash

Mr. Bean fährt nur seinen grünen Mini mit dem Vorhängeschloss? Mag sein, aber sein Darsteller Rowan Atkinson (60) hat es gern etwas flotter – will sich jetzt aber von einem seiner Schmuckstücke trennen: Er lässt seinen McLaren F1 versteigern - nachdem er ihn nach einem Unfall für mehr als eine Million Euro hat reparieren lassen.

Der Supersportwagen habe umgerechnet rund 66.000 Kilometer auf dem Buckel, größtenteils von Fahrten zum Einkaufen und zur Schule mit den Kindern, sagte Atkinson der Autobeilage des "Daily Telegraph".

"Moderne Supersportwagen mit vergleichbarer Performance sind groß, schwer und haben wenig Platz. Im Vergleich ist der F1 klein, bringt drei Leute samt deren Reisegepäck unter und hat trotzdem Platz für einen 6,1-Liter-V12", sagte Atkinson. "Und er wiegt so viel wie ein Shopping-Kleinwagen."

Im August 2011 war das Auto nach einem Unfall in Flammen aufgegangen, Atkinson war aber nur relativ leicht verletzt worden. Die Reparatur hat laut Nachrichtenagentur PA rund ein Jahr gedauert und annähernd eine Million Pfund - rund 1,3 Millionen Euro - verschlungen. Es war einer der größten Versicherungsfälle in Großbritannien überhaupt.

Der McLaren F1 wurde zwischen 1993 und 1997 106-mal gebaut. 72 davon wurden mit Straßenzulassung verkauft, 28 zu GT1-Rennwagen umgebaut, sechs waren Prototypen. Er war das erste Serienauto mit CFK-Monocoque. Die Motoren (Leistungsstufen von 627 bis 680 PS)basierten auf leistungsgesteigerten Zwölfzylindermotoren der BMW Motorsport GmbH. Die Karosserie ist auf Abtrieb optimiert, zwei Ventilatoren erzeugen unter dem Fahrzeug bei Bedarf zusätzlichen Unterdruck.

Das Höchsttempo des Sportwagens liegt bei rund 390 km/h, er wiegt zwischen 907 und 1.138kg. Beim Londoner Spezialhändler Taylor and Crawley könnte er bis zu zehn Millionen Pfund (13 Millionen Euro) erzielen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden