So, 22. Oktober 2017

Angelina supersauer

25.01.2015 12:31

Jolie nimmt Jen den Mann weg – sie ihr den Vater

Dass Jennifer Aniston und Angelina Jolie alles andere als freundschaftlich miteinander verbunden sind, weiß man – schließlich ist Jolie jetzt mit Anistons Ex-Mann Brad Pitt verheiratet –, doch nun gibt es einen neuen Streitgrund, der Jolie Gerüchten zufolge rasend macht: Jennifer Aniston ist eng mit Angelina Jolies Vater befreundet – was Jolie bis vor Kurzem angeblich nicht wusste!

Dass Aniston eng mit ihrem Vater Jon Voight befreundet ist, soll die Schauspielerin, der immer noch nachgesagt wird, 2005 die Ehe von Aniston und Pitt zerstört zu haben, vor Wut kochen lassen. Sie selbst hat ein bekannt schwieriges Verhältnis zu ihrem Vater, den sie noch nicht mal zu ihrer Hochzeit im vergangenen Jahr einlud. Aniston hingegen holt sich "seit Jahren" Karriere-Tipps von dem 76-Jährigen und geht auch mit ihren privaten Sorgen zu ihm, wie es jetzt hieß.

"Sie fragt mich öfter, wie es mir geht, als du"
Als Jolie, die von dieser Verbindung angeblich nichts wusste, ihren Vater, der selbst Schauspieler und derzeit in der Serie "Ray Donovan" zu sehen ist, zur Rede stellte, soll dieser gekontert haben, dass ihn die Blondine öfter frage, wie es ihm denn gehe, als seine eigene Tochter und er deshalb kein Problem in der Freundschaft zu ihr sehe. Wie die "Bild am Sonntag" erfahren haben will, soll die "Unbroken"-Regisseurin so sauer sein, dass sie Voight daraufhin sogar wieder ausgeladen haben, sie bei ihrer Europa-Reise zu begleiten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).