Mo, 26. Februar 2018

Kaum Einsätze

25.01.2015 12:02

Philipp Hosiner vor Absprung von Stade Rennes

Für Philipp Hosiner könnte das Engagement beim französischen Ligue-1-Klub Stade Rennes nach nur einem halben Jahr schon wieder beendet sein. Der Ex-Austrianer kommt bei seinem neuen Arbeitgeber seit Wochen kaum noch zum Zug und wäre deshalb einem Wechsel in der Winter-Transferzeit nicht abgeneigt. "Aber es gibt derzeit kein konkretes Angebot. Ich warte einmal, was passiert", sagte der Stürmer.

Hosiner suchte aufgrund der misslichen Situation bereits das Gespräch mit der Klubführung. "Da ist mir gesagt worden, dass mir keine Steine in den Weg gelegt werden, wenn ein anderer Verein Interesse haben sollte", erklärte der fünffache ÖFB-Teamspieler.

"Ich weiß selbst nicht, warum ich kaum eine Chance bekomme. Ich gebe im Training alles, das wird mir auch von vielen Seiten bestätigt", meinte der Angreifer. Am Sonntag bei der 1:4-Heimniederlage von Stade Rennes gegen den Tabellen-18. SM Caen kam er zumindest wieder einmal in der Liga zum Einsatz. Der Ex-Austrianer wurde in der 77. Minute beim Stand von 1:2 eingetauscht. Es war sein erster Pflichtspieleinsatz seit dem 6. Dezember, als er bei einem 0:4 zu Hause gegen Montpellier in der Meisterschaft bis zur Pause gespielt hatte.

Hosiner war im Sommer und für kolportierte 1,9 Millionen Euro von der Austria nach Rennes gewechselt, wo er einen bis 2017 laufenden Vertrag unterschrieb. Für die Franzosen brachte er es bisher auf zwölf Pflichtspiele und ein Tor.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden