Di, 21. November 2017

Kitzbühel-Abfahrt

24.01.2015 14:54

Hans Pum: „Mannschaftlich war‘s okay“

Es war nicht das erwartete Top-Ergebnis - bei der verkürzten Hahnenkamm-Abfahrt auf der Streif schaffte es am Samstag kein Österreicher aufs Stockerl. Georg Streitberger wurde als Vierter bester rot-weiß-roter Athlet. ÖSV-Sportdirektor Hans Pum war damit nicht restlos glücklich, meinte aber: "Mannschaftlich war die Performance okay."

"Natürlich", sagte Pum, "hätten wir uns einen Sieg gewünscht. Aber ich weiß auch, dass gerade bei so einem kurzen Rennen muss alles zusammenpassen. Leider haben wir ein Stockerl verpasst."

Mit Streitberger als Viertem war Pum zufrieden - ein fixes Ticket für die nahende WM in Vail wollte Pum ihm aber nicht ausstellen. "Aber er hat keine schlechten Karten."

"Wenigstens ein Rennen"
Das Rennen durchzuziehen - wenn auch auf stark verkürzter Strecke - sei auf jeden Fall die richtige Entscheidung gewesen, meinte Pum: "Eventuell hätte man nicht so weit nach unten gehen müssen mit dem Start, dann wäre man nicht so schnell beim Seidl-Alm-Sprung gewesen. Aber wenigstens haben wir ein Rennen erlebt."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden