So, 25. Februar 2018

"MegaChat"

23.01.2015 10:09

Kim Dotcom startet verschlüsselten Skype-Rivalen

Der neuseeländische Internetunternehmer Kim Dotcom will Skype Konkurrenz machen und hat einen eigenen Videochat-Dienst gestartet: "MegaChat". Der Service soll sich vor allem durch die Nutzung von Verschlüsselung vom großen Konkurrenten abheben, bei dem der US-Geheimdienst bekanntermaßen mithört. Noch ist Dotcoms neuer Dienst in der Betaphase. Videotelefonate funktionieren schon, Textnachrichten und Videokonferenzen sollen bald folgen.

Während sich Kim Dotcom in seiner Wahlheimat Neuseeland vor Gericht gegen die Auslieferung an die USA wehrt, wo ihm wegen des Verdachts auf Urheberrechtsverletzungen mit seinem eingestellten Dienst "MegaUpload" der Prozess gemacht werden soll, arbeitet der exzentrische Internetunternehmer nebenbei an neuen Projekten. Nach seinem verschlüsselten Filehosting-Dienst "Mega" folgt nun "MegaChat", ein Skype-Konkurrent mit Verschlüsselung.

Vorerst nur mit Chrome und Firefox nutzbar
Wie "WinFuture" berichtet, kann der über Mega.nz zugängliche Dienst aktuell nur mit Googles Chrome-Browser und Mozillas Firefox-Extensions verwendet werden. Safari und Internet Explorer werden nicht unterstützt. Momentan funktionieren nur Videotelefonate, künftig sollen auch Videokonferenzen und Textnachrichten angeboten werden. Der Dienst wirbt damit, dass Videotelefonate auf den Geräten der Nutzer ver- und entschlüsselt werden, wodurch die Betreiber nicht mithören können – selbst, wenn sie wollten.

Mit "MegaChat" reagiert Dotcom auf das steigende Bedürfnis nach mehr Privatsphäre, das nach den Enthüllungen des Ex-Geheimdienstlers Edward Snowden über die Überwachung durch US-amerikanische und britische Geheimdienste bei vielen Nutzern vorherrscht. Snowden hatte unter anderem bekannt gemacht, dass Skype von der NSA angezapft wird. Dotcom will mit "MegaChat" nun eine abhörsichere Alternative in Stellung bringen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden