Sa, 18. November 2017

Bei starker Nutzung

23.01.2015 09:50

Apple Watch geht nach nur 2,5 Stunden der Saft aus

Dass Apples vermutlich Ende März erscheinende Apple Watch kein Dauerläufer sein wird, hatte der kalifornische Konzern bereits bei der Vorstellung der Smartwatch klargemacht: Jede Nacht müsse sie geladen werden, hieß es vergangenen September. Eine Angabe, die allerdings noch stark übertrieben sein könnte. Denn laut Insidern soll der Uhr bei intensiver Nutzung bereits nach nur zweieinhalb Stunden der Saft ausgehen.

Wie die Website "9to5Mac" unter Berufung auf Unternehmensquellen berichtet, sollen der integrierte S1-Chip, dessen Rechenleistung mit jener des A5-Prozessors des iPod Touch vergleichbar sein soll, sowie das hochauflösende Farbdisplay der Apple Watch für die kurze Akkulaufzeit verantwortlich zeichnen.

Demnach mache die Uhr bei intensiver Nutzung aktuell bereits nach zweieinhalb Stunden schlapp, bei normaler App-Nutzung nach dreieinhalb Stunden und bei der Verwendung als Fitness-Tracker nach ungefähr vier Stunden. Die Website weist allerdings darauf hin, dass Smartwatches in der Regel wie klassische Uhren verwendet und nur gelegentlich aktiviert würden.

Das von Apple angepeilte Ziel von bis zu 19 Stunden Laufzeit bei Mischnutzung dürfte der Konzern aber zumindest bei der ersten Generation der Uhr nicht erreichen, so die Insider gegenüber "9to5Mac". Dies sei letztlich auch der Grund für eine Verzögerung des Verkaufsstarts gewesen: Dem Bericht nach hätte die Smartwatch ursprünglich bereits Ende 2014 ausgeliefert werden sollen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden