Do, 23. November 2017

Modernisierung

23.01.2015 09:06

Tierpark Mautern: Der Berg wird wild

Dieser Winter ist entscheidend: Der Tierpark in Mautern wird derzeit modernisiert – und soll als "Wilder Berg" bald viele Besucher anlocken. Etwa 270 Tiere leben künftig in Mautern. Exoten sind tabu, der Fokus liegt auf heimischen Wildtieren.

Der Respekt vor dem Alter fehlt, das muss "Hitchcock" akzeptieren. 18 Jahre alt ist der Kolkrabe, seit zwei Tagen leistet ihm Artgenosse "Herr Johann" Gesellschaft – und ist bereits der Herr im Vogelhaus, wie Zoologin Sonja Gollenz lachend erzählt. Und Herr Johann ist nicht der einzige Neuzugang im Tierpark Mautern. In den nächsten Tagen kommen zwei männliche Polarwölfe aus Frankreich. Man hofft auf gute Liebhaberqualitäten: Die drei seit 2008 hier lebenden Weibchen sollen bald trächtig sein.

Fokus liegt auf Wildtieren aus Österreich
Einheimische Gämsen statt Mähnenspringer aus Nordafrika, eine Rückkehr der Murmeltiere – es tut sich viel in Mautern, und das nicht nur bei den Tieren. Im Herbst haben die Planaibahnen das Management übernommen und sollen den chronisch defizitären Wildpark endlich in die Erfolgsspur bringen.

Eröffnung für Mai geplant
"Ich gebe zu: Es war Liebe auf den zweiten Blick. Aber jetzt sind alle mit Begeisterung dabei", sagt Geschäftsführer Georg Bliem. "Wir setzten nun die 'Planai-DNA' ein." Viele erfahrene Mitarbeiter aus dem Ennstal arbeiten mit Hochdruck im Palten-Liesingtal: Am 14. Mai wird "Der Wilde Berg" eröffnet, etwa 1,5 Millionen Euro werden bis dahin investiert.

Viele Angebote für Besucher
Unter anderem geplant: ein Eingangsportal wie in einem US-Nationalpark, eine moderne Empfangshalle, ein Wanderweg von der Mittelstation, Mountain-Gokarts wie auf der Hochwurzen, ein Heustadl als Kinderwelt und Grillplätze. Die ÖBB werden Kombi-Tickets (Bahn und Tierpark) anbieten. Und auch das Gastrokonzept ist neu, ebenso wie eine große Terrasse beim Bergrestaurant. Die alte war etwas schief, so manche Suppe soll "verronnen" sein...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).