Sa, 26. Mai 2018

Zurück in Graz

22.01.2015 09:24

Kienast will auch mit Sturm in die "Königsliga"

Vor dem Abflug nach Belek ins Trainingslager sprach Sturm-Graz-Heimkehrer Roman Kienast mit der "Krone" über Ziele, Träume und die Konkurrenz.

"Servus Langer", begrüßte Franco Foda am Mittwoch am Flughafen Roman Kienast, "mir kommt's vor, als wärst du nie weg gewesen". War er auch nicht wirklich, in den letzten drei Jahren bei der Austria war Kienast oft in Graz bei seinem "Spezl" Martin Ehrenreich. "Es fühlt sich gut an, wieder hier zu sein. Jetzt muss ich schnell in die Spur kommen und Spielpraxis sammeln."

Edelreservist
Denn sein letzter Ligaeinsatz über 90 Minuten datiert vom 4. Oktober, danach war der 30-Jährige nur mehr Edelreservist. Über diese Zeit möchte Kienast nicht mehr sprechen, auch über Austria-Coach Baumgartner, der ihn abserviert hat, will er kein Wort mehr verlieren. "Das ist abgehakt, ich schaue nach vorne, möchte mit Sturm viel erreichen."

Champions League? "Alles ist möglich"
Gemeinsam mit Marko Stankovic schoss er die Austria 2013 in die Champions League – dort würde er gerne wieder hin. "Es wäre ein Traum, nochmals in der Königsliga zu spielen. Wichtig ist, dass wir im Frühjahr einen Lauf erwischen – dann ist alles möglich", meinte der Stürmer, ehe er mit dem Sturm-Tross in die Türkei abhob.

Wo das Ex-Veilchen bei angenehmen 13 Grad am Abend erstmals seit 2012 wieder unter Franco Foda trainierte und den Konkurrenzkampf im Angriff (neben Kienast rittern Beichler, Edomwonyi, Avdijaj, Gruber und Tadic um einen Platz in der Startelf) zusätzlich befeuert. Kienast: "Konkurrenz ist immer gut, man darf sich nie zurücklehnen!"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden