Mo, 18. Dezember 2017

Was lief wirklich?

22.01.2015 09:10

Deutsches Model spricht über Nacht mit Prinz Harry

Der Flirt von Prinz Harry und einem deutschen Model in Abu Dhabi hat vor Kurzem für ordentlich Schlagzeilen gesorgt. Jetzt äußert sich zum ersten Mal Anastasia Plewka Guseva zu Wort und spricht in der aktuellen "Gala" über die Nacht mit dem britischen Royal - und darüber, dass es nicht bei einer geblieben sei.

Bei einer Modenschau auf einer Jacht im vergangenen November sei sie Prinz Harry sofort aufgefallen, so Guseva im Interview. Daraufhin habe der 30-Jährige sie an seinen VIP-Tisch geholt, an dem er mit Freunden saß: "Ich ging die Treppe runter, und da stand Harry auf einmal ganz in der Nähe. Er sah mich an und lächelte. Er hatte sechs Freunde dabei, die mich alle angrinsten."

Es habe Champagner und Wodka gegeben, Letzteren tranken die beiden auch zusammen, und der Rotschopf "hat dann von Deutschland geschwärmt, dem Bier, den Dirndln. Die würden so eine tolle Figur machen." Später auf der Tanzfläche kamen sich die 23-Jährige und der kleine Bruder von Prinz William dann näher, wie sie verriet: "Wir kamen uns sehr nah. Er hat meine Haare berührt, meinen Hals gestreichelt, wir stießen beim Tanzen aneinander, dann berührten sich unsere Lippen."

Anastasia Plewka Guseva beteuert jedoch, dass nicht mehr gelaufen sei und sie die Party am Ende alleine verlassen habe. Der 30-Jährige habe aber nicht so schnell locker gelassen, wie sie verrät, und sie zu einer weiteren Party eingeladen. Dort sei weiter geflirtet worden, aber es sei wieder dabei geblieben, denn sie sei bereits in festen Händen. Sie sei ein Mädchen mit Stolz, sagt sie, und: "Prinz Harry kann sicher jede bekommen - aber mich eben nicht."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden