Di, 22. Mai 2018

Horrorschocker

21.01.2015 15:00

"Ouija": Spiel ja nicht mit dem Teufel!

Seit ihrer Kindheit spielen die Teenager Laine und Debbie ein okkultes Brettspiel. Als Debbie (Shelley Hennig) unter mysteriösen Umständen zu Tode kommt, versucht Laine via Ouija, so der Name des Spiels, mit der Verblichenen Kontakt aufzunehmen. Doch wer die Geister der Toten beschwört, weiß nie, mit wem er es zu tun bekommt.

Ein filmisches Beispiel für packenden Retrohorror lieferte James Wan mit "Conjuring - Die Heimsuchung" ab. Regienovize Stiles White kredenzt uns indes einen eher lauen Aufguss diverser Horrorklischees.

Schockelemente der unfreiwillig komischen Art verschrecken dezent. Fazit: polternder Sound, zugenähte Lippen & kein echter "Scream"-Effekt!

Kinostart von "Ouija": 22. Jänner.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden