So, 19. November 2017

Auf Weg zum Dienst

20.01.2015 16:50

„Cowboy“ löst Großeinsatz in Wiener City aus

Großeinsatz in der Wiener Innenstadt: Spezialeinheiten rückten am Dienstag aus, die Innenstadt wurde abgeriegelt. Das "Zielobjekt": ein Unbekannter in dunkelgrüner Hose, schwarzer Lederjacke mit einer Pistole im Halfter. Wie sich herausstellte, ein Ex-WEGA-Beamter auf dem Weg zum Dienst als Sicherheitsmann eines Juweliers.

Die Nerven liegen angesichts der aktuellen Terrorlage auf der ganzen Welt augenscheinlich blank: Ein Kontrolleur der Wiener Linien schlug Alarm, nachdem er einen dunkel gekleideten Mann mit Waffe am Gürtel in der U-3-Station Rochusgasse erblickte, ihn ansprach - jedoch weder nach Ausweis oder Waffenpass fragte.

"Er marschiert in den 1. Bezirk", meldete er der Polizei. In die Richtung des Innenministeriums. Die Sicherheitsmaschinerie begann umgehend zu laufen. Beamte der Spezialeinheit WEGA rückten aus, hefteten sich an die Fersen des vermeintlichen Terroristen. Alarmstufe Rot wurde ausgelöst - die Entwarnung folgte binnen kürzester Zeit.

Verdächtiger entpuppte sich als alter Bekannter
Das "Zielobjekt" stellte sich nämlich schnell als alter Bekannter heraus: nicht nur für die handelnden Polizisten - elf Jahre lang versah Wolf Memphis - wie er sich heute nennt - seinen Dienst als WEGA-Beamter und spielte sich zum Polizeiweltmeister im Badminton - sondern auch für Musikfans.

Als "Cowboyman" sorgt er bei seinen Auftritten im Großraum Wien für Furore. Am Dienstagvormittag wollte der 51-Jährige freilich weder singen noch sich sportlich betätigen. "Ich war auf dem Weg zur Arbeit", erzählt der Sicherheitsbeamte im "Krone"-Gespräch. Seine Aufgabe besteht immerhin darin, das Geschäft eines Nobel-Juweliers in der Naglergasse abzusichern.

"Plötzlich sah ich meine bewaffneten Ex-Kollegen in der Straße." Und jenen Kontrolleur der Wiener Linien, mit dem er erst kurz davor Bekanntschaft gemacht hat. Dieser rückte zur Gegenüberstellung mit dem "Terroristen" an: Einsatz abgeschlossen. Die WEGA zog sich zurück. Wolf Memphis trat den Dienst an.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden