Fr, 15. Dezember 2017

Vor Haus erschossen

20.01.2015 21:09

Profi-Surfer in Brasilien erlag Verletzungen

Der brasilianische Profi-Surfer Ricardo dos Santos ist am Dienstag in einem Spital den am Vortag erlittenen Schussverletzungen erlegen. Der 24-Jährige hatte sich mehreren Notoperationen unterziehen müssen, doch konnten die Ärzte die Blutungen in der Lunge nicht unter Kontrolle bringen, wie lokale Medien berichteten.

Dos Santos war am Montag am Strand von Guarda do Embau nahe der südbrasilianischen Stadt Florianopolis von drei Kugeln getroffen und anschließend per Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht worden.

Der Sportler war mit Umbauarbeiten an seinem Haus beschäftigt, als er einen Polizisten bat, sein Auto umzuparken. Daraufhin fielen die Schüsse. Der Polizist und ein weiterer Mann wurden festgenommen. Der Polizist sagte aus, dass er von Dos Santos angegriffen worden sei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden