Do, 23. November 2017

Opernball-Sorgen

19.01.2015 14:22

Elisabetta Canalis will keinen Kontakt zu „Mörtel“

Richard Lugner hat weiterhin keinen männlichen Gast für den Wiener Opernball am 12. Februar. "Heute soll es sich aber im Laufe des Tages entscheiden", sagte der Baumeister am Montag. Seine weibliche Begleitung, Elisabetta Canalis, hat Lugner indes wissen lassen, bis auf die Pflichttermine keinen Kontakt mit ihm haben zu wollen.

Die Situation mit dem männlichen Gast dürfte nicht ganz leicht sein. "Heute sollte der alte Gast unterschreiben, wenn der es nicht macht, dann rede ich mit einem jungen. Der junge Gast hat aber immer viel um die Ohren, wenn der junge dann keine Zeit hat, dann nehme ich vielleicht gar keinen Mann, sondern eine Frau. Mal sehen", orakelte der Baumeister.

Mit seinem weiblichen Gast sind die Fronten hingegen geklärt. "Sie will bis auf die Pressekonferenz, die Autogrammstunde und das Abendessen nichts mit uns machen. Eigentlich so wie alle", sagte Lugner.

Der traditionelle Ausflug zum italienischen Restaurant "Luigi" in Köttlach in Niederösterreich wurde etwa bereits abgesagt. "Ihr schmeckt es nicht, dass sie immer als die Ex vom George Clooney bezeichnet wird, aber dafür kann ich ja nichts", erklärte der Baumeister.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden