So, 19. November 2017

Für 886.000 Euro

19.01.2015 09:54

Kampfroboter „Kuratas“ jetzt bei Amazon bestellbar

Er ist ein stählernes Ungetüm auf vier Rädern, rund viereinhalb Tonnen schwer und knapp vier Meter hoch. Und er kann bei Amazon bestellt werden - für umgerechnet rund 886.000 Euro: der Kampfroboter "Kuratas". Einen Haken gibt es allerdings.

2012 wurde der japanische Kampfroboter von Suidobashi Heavy Industry erstmals der Weltöffentlichkeit präsentiert, jetzt bieten ihn seine beiden Konstrukteure, Kogoro Kurata und Wataru Yoshizaki, über Amazon Japan für 120 Millionen Yen - umgerechnet rund 886.192 Euro - zum Kauf feil.

Die Besonderheit: Der "Kuratas" wird wie in James Camerons Hollywood-Blockbuster "Avatar" von einem Piloten gesteuert, der sich dafür in das stählerne Ungetüm begibt. Laufen kann der mit verschiedenen "Waffensystemen" bestückbare Kampfroboter allerdings nicht, stattdessen bewegt er sich auf seinen vier Rädern mit einer Geschwindigkeit von rund zehn km/h vorwärts.

Alternativ lässt sich der in 16 verschiedenen Farben - von Schwarz bis Pink - erhältliche "Kuratas" auch aus der Ferne steuern - per Smartphone. Bis es allerdings so weit ist und Käufer mit ihrem Roboter über die Straßen rollen können, bedarf es gewisser Anstrengungen: Der "Kuratas" wird nämlich als Bausatz in Einzelteilen geliefert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden