Di, 22. Mai 2018

In Nationalpark

18.01.2015 12:45

Wildwest-Winchester lehnte 100 Jahre lang an Baum

In einem Nationalpark im US-Bundesstaat Nevada ist ein mehr als 130 Jahre altes Exemplar eines Winchester-Gewehres Modell 1873 entdeckt worden. Die legendäre Waffe, bekannt als "The Gun That Won The West", lehnte dort an einem Baum – und das möglichweise seit über 100 Jahren.

Der Lauf ist rostig, der Holzschaft grau und rissig - man hätte es fast übersehen können, das Gewehr unter dem Wacholderbaum. Wie die Parkverwaltung des Great-Basin-Nationalparks auf ihrer Facebook-Seite mitteilte, stieß ein Archäologenteam durch Zufall auf die Waffe. Wie die Winchester dorthin kam, ist mysteriös. Auch der Besitzer des legendären Wildwest-Gewehrs ist nicht mehr zu ermitteln.

"Die Daten von Winchester geben nicht an, wer das Gewehr gekauft hat oder wohin es von der Lagerhalle aus verschifft wurde", schreibt die Parkverwaltung auf ihrer Facebook-Seite. "Es sieht so aus, als ob es jemand dort abstellte, sich zum Essen hingesetzt hat und dann ohne das Gewehr weggegangen ist", sagte Nationalpark-Mitarbeiterin Nichole Andler gegenüber der Nachrichtenagentur AFP.

Bekannt aus zahlreichen Westernfilmen
Bei der Waffe handelt es sich um das Modell 1873, welches aus vielen Westernfilmen bekannt ist. Offensichtlich hat die Winchester viele Jahre im Freien erlebt. Sonne, Wind, Regen und Schnee setzten ihm zu, doch die Gravur ist noch zu lesen: "Model 1873" und eine Seriennummer. Dadurch fand das Waffenmuseum in Cody im US-Bundesstaat Wyoming schnell heraus, dass es sich um eine Winchester Kaliber 44-40 handelt. Hergestellt wurde die Waffe im Jahr 1882.

Das Gebiet, auf dem sich seit 1986 der Nationalpark im Osten Nevadas befindet, wurde damals hauptsächlich für Bergbau und Viehwirtschaft genutzt. "Wir wissen, dass das Gewehr schon eine ganze Weile da draußen stand, weil sich der Schaft in den Boden eingegraben hatte", erklärt Andler. Es könne gut sein, dass die Waffe mehr als hundert Jahre lang nicht bewegt wurde.

Baum konnte Waffe nicht umschmeißen
Doch hätte die Waffe nicht vom dem wachsenden Baum irgendwann umgeworfen werden müssen? Nicht unbedingt, meint Gregor Aas von der Universität Bayreuth gegenüber "Spiegel Online". Auf Grund der klimatischen Extrembedingungen, wie sie in der Wüste herrschen, würden die Bäume dort nur sehr langsam wachsen. "In 100 Jahren nimmt der Baumstamm dort nur etwa 10 bis 20 Zentimeter an Umfang zu. Er würde das Gewehr also nicht umschmeißen", meint der Baumexperte.

Das Gewehr werde zunächst im Park gezeigt, bevor es dann zur weiteren Behandlung an Konservatoren übergeben werde, teilte die Parkverwaltung weiter mit. Danach soll es als Museumsstück im Nationalpark ausgestellt werden. Zudem werden Historiker nun alte Zeitungen nach Verlustanzeigen des Waffenbesitzers durchsuchen. Möglichweise kann man so doch noch herausfinden, wem die Waffe gehörte.

Weit verbreitete Kult-Waffe
Die Winchester ist ein Repetiergewehr, das bald nach dem amerikanischen Bürgerkrieg (1861-1865) im Westen der USA weite Verbreitung fand. Die erste Winchester-Baureihe kam 1866 als Nachfolger des Henry-Gewehrs - bekannt aus den Winnetou-Filmen als Waffe von Old Shaterhand - auf den Markt.

Das Modell 1873 ist das bekannteste und fand reißenden Absatz, da es auch mit handelsüblichen Revolverpatronen geladen werden konnte. In dem Film "Winchester '73" mit James Stewart aus dem Jahr 1950 spielt das Gewehr eine wesentliche Rolle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Peinliche Niederlagen
Austrias Talfahrt: Die violette Bankrotterklärung
Fußball National
Politik lockt mit Geld
Neue Rezepte gegen den Hausärzte-Mangel
Österreich
Ganz schön stark!
Muskel-Bauer trägt Arabella auf Händen
Stars & Society
Kreuzreaktionen
Allergiker mögen keinen Hummer
Gesund & Fit
Wegen Billiganbietern
In Bedrängnis: Frisöre müssen Haare lassen
Österreich
Aufklärung wichtig
Wien und seine Baustellen: Das Experten-Urteil
Österreich
Insekten und Getier
Diese Stars krabbeln und stechen!
Video Stars & Society
Gegen Holstein Kiel
Wolfsburg siegt in Relegation und bleibt oben!
Fußball International
Laut „BBC“ fix:
Emery wird Nachfolger von Wenger bei Arsenal!
Fußball International

Für den Newsletter anmelden