Mi, 21. Februar 2018

Achtungserfolg

18.01.2015 12:06

Stöger gewinnt mit Köln den Florida-Cup

Der 1. FC Köln mit dem österreichischen Trainer Peter Stöger hat am Wochenende in Jacksonville den Florida Cup 2015 gewonnen. Der deutsche Fußball-Bundesligist setzte sich gegen Ende seines US-Trainingslagers gegen das brasilianische Team Fluminense mit 3:2 (1:1) durch.

Für die Tore der Kölner im EverBank Field Stadion in Jacksonville und den verdienten Sieg sorgten Anthony Ujah (8.), Bard Finne (56.) und Daniel Halfar (65.). Stöger griff am Samstag (Ortszeit) vor allem auf die Profis zurück, die zuvor beim 1:0 über die Corinthians aus Sao Paulo nicht zum Einsatz gekommen waren. Verteidiger Kevin Wimmer, dem beim zweiten Gegentor ein Fehler unterlief, spielte durch.

Dagegen unterlag Bayer Leverkusen mit Ex-Salzburg-Trainer Roger Schmidt an gleicher Stelle mit 1:2 (1:1) gegen Corinthians. Vladlen Yurchenko (13.) brachte die Werkself in Führung. Doch der ehemalige Bundesliga-Profi Paolo Guerrero (28., 59.) drehte vor rund 6.000 Zuschauern die Partie mit einem Doppelpack. Angreifer Stefan Kießling musste kurz vor dem Schlusspfiff verletzt ausgewechselt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden