Mi, 13. Dezember 2017

Starke Aktion

17.01.2015 20:00

Deutsche Adler spenden Preisgeld an Fairall

Deutschlands Skispringer haben mit einer tollen Spendenaktion für den vor knapp zwei Wochen schwer gestürzten Amerikaner Nick Fairall auch außerhalb der Schanze Größe gezeigt. Das DSV-Quartett Neumayer, Kraus, Freitag und Freund wird sein gesamtes Sieger-Preisgeld in Höhe von 30.000 Schweizer Franken (29.620,85 Euro) dem an der Wirbelsäule verletzten Fairall zukommen lassen.

"Dem Kerl geht es wirklich nicht gut. Er hat eine lange Reha-Phase vor sich. Wir haben uns gestern zusammengesetzt und sind im Team auf die Idee gekommen, unser Preisgeld zu stiften. Wir denken, das ist angebracht", sagte Routinier Neumayer am Samstagabend in der ARD.

Der beim Tournee-Finale in Bischofshofen gestürzte Fairall darf nach seiner Wirbelsäulenoperation auf eine vollkommene Genesung hoffen. "Nick ist in einem stabilen Zustand und macht jeden Tag Fortschritte. Er hat mit der Rehabilitation begonnen und ist auf dem Weg der Besserung", teilte der US-Skiverband am Samstag mit. Eine Verlegung des 25-Jährigen aus dem Krankenhaus im österreichischen Schwarzach in seine Heimat sei aber wegen der ebenfalls erlittenen inneren Verletzungen noch nicht möglich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden