So, 27. Mai 2018

Täter verhaftet

16.01.2015 14:00

Geiselnahme in Postamt nahe Paris beendet

Eine Geiselnahme in einem Postamt in einer Pariser Vorstadt ist am Freitag unblutig zu Ende gegangen. Nach Angaben aus Polizeikreisen wurde der Geiselnehmer am Nachmittag festgenommen. Der bewaffnete Mann hatte sich zuvor mit zwei Personen im Postamt von Colombes nordwestlich von Paris verschanzt. Die Geiseln konnten befreit werden, es gab keine Verletzten. Ein Zusammenhang mit den islamistischen Anschlägen in und um Paris in der vergangenen Woche wurde ausgeschlossen.

Der Mann war gegen 12.30 Uhr in das Postamt gestürmt und hatte sich mit zwei Geiseln verschanzt. Danach rief er selbst die Polizei an und behauptete, mit einer Kalaschnikow und Granaten bewaffnet zu sein. Bei seinem Anruf habe der Täter, der wegen kleinerer Islamismus-Delikte bei der Polizei bekannt ist, "zusammenhangslos" geredet, hieß es. Er habe auch einen Krankenwagen verlangt.

Während des Überfalls auf das Postamt konnten sich mehrere Kunden in Sicherheit bringen. "Fünf Personen konnten hinten aus dem Gebäude flüchten", hieß es seitens der Polizei. Die Gegend um das Postamt wurde von der Polizei abgeriegelt, die Eliteeinheit RAID war an Ort und Stelle, ein Hubschrauber überflog das Gebiet.

Schießerei in Reims
Unterdessen kam es bei einerPolizeiaktion in der französischen Stadt Reims zu einer Schießerei. Aus dem Ort rund 150 Kilometer von Paris entfernt kamen auch die beiden Terror-Brüder Said und Cherif Kouachi. Eine Person soll im Zuge des Einsatzes festgenommen worden sein.

Aufregung um herrenlosen Koffer in Pariser Ostbahnhof
Am Freitagvormittag hatte zudem ein herrenloses Gepäckstück auf dem Pariser Ostbahnhof für Aufregung gesorgt. Sicherheitsbehörden ließen das Gebäude räumen, der Zugbetrieb wurde vorübergehend eingestellt. Erst nach etwa eineinhalb Stunden durften die Passagiere und Angestellten den Bahnhof wieder betreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden