So, 18. Februar 2018

Nach elf Jahren

16.01.2015 14:18

Mars-Roboter "Beagle 2" wiedergefunden

Der seit mehr als elf Jahren verschollene europäische Mars-Roboter "Beagle 2" ist wieder aufgetaucht. Mithilfe von Aufnahmen der NASA-Sonde "Mars Reconnaissance Orbiter" (MRO) sei Europas erster Mars-Lander auf dem Roten Planeten entdeckt worden, teilte die britische Raumfahrtbehörde am Freitag mit. Damit sei das Rätsel um das Schicksal von "Beagle 2" gelöst.

Die Sonde hätte zu Weihnachten 2003 auf dem Mars landen sollen, doch gab sie nach ihrer Trennung von der Muttersonde "Mars Express" am 26. Dezember kein Lebenszeichen mehr von sich. Nach wochenlanger vergeblicher Suche nach dem Roboter wurde die Mission im Februar 2004 endgültig aufgegeben.

Auf Bilder von Sonde MRO entdeckt
Die Aufnahme von "Beagle2" gelang mithilfe der HiRISE-Kamera (die Abkürzung steht für High Resolution Imaging Science Experiment) an Bord der NASA-Sonde MRO. Diese besonders leistungsstarke Kamera, kann noch 25 Zentimeter kleine Details erkennen und hat bereits zahlreiche spektakuläre Aufnahmen der Marsoberfläche zur Erde gefunkt.

Auf den Bildern ist nun zu sehen, dass es "Beagle 2" zumindest bis zur Oberfläche des Roten Planeten schaffte, seine Solarpanele aber nicht vollständig aufklappen konnte. Dadurch war keine Funkverbindung mit der Antenne des Roboters mehr möglich.

Mission doch kein völliger Fehlschlag
Zumindest sei nun klar, dass die Mission kein völliger Fehlschlag gewesen sei, wie vor elf Jahren noch angenommen, sagte ESA-Chef Jean-Jacques Dordain in Paris: "Wenigstens gab es eine Landung auf dem Mars." Allerdings sehen die Experten keine Möglichkeit, "Beagle 2" wiederzubeleben und die von der Sonde gespeicherten Daten zu bergen.

Der Roboter war von britischen Wissenschaftlern in Zusammenarbeit mit dem europäischen Raumfahrtunternehmen EADS Astrium konstruiert worden. Er sollte auf dem Mars nach Spuren von Leben suchen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden