Sa, 16. Dezember 2017

"Nie gemeldet"

16.01.2015 08:23

Witwe wettert über "respektlose" Jennifer Aniston

Jennifer Aniston hat die Witwe ihres toten Ex-Freundes zutiefst gekränkt. Kürzlich erklärte die Schauspielerin, dass sie das Gefühl habe, dass ihr Verlobter Justin Theroux ein Geschenk ihres Ex-Freundes sei, der an den Folgen eines bösartigen Gehirntumors starb.

Die Witwe Daniel McDonalds, Mujah Maraini-Melehi, verurteilte Jennifer Aniston für ihre Aussage auf Facebook nun harsch. "Bitte akzeptiere unsere Liebe und besonders unseren Verlust. Die Kinder haben ihren Vater verloren. Ich habe meinen Partner verloren", schrieb die trauernde Frau.

"Es tut mir leid, dass Jennifer nicht verstanden hat, was Daniel für ein Schatz ist, als sie die Gelegenheit dazu hatte, lange bevor er und ich uns trafen und lange bevor er starb", heißt es weiter. "Die Schlagzeilen, die darauf anspielen, dass sie ihn tragisch verloren hat und ihn während seiner langen und schweren Krankheit nicht begleiten konnte, verletzen mich. Das soll vielleicht heißen, dass es Daniels Geschenk war, ihr beizubringen, wie man liebt und für Justin Theroux dankbar zu sein."

McDonald, dessen Beziehung zu Aniston bereits 1994 zerbrach, starb 2007 im Alter von 46 Jahren. Vorher trat er regelmäßig am Broadway auf, hatte außerdem er ein paar Auftritte in Fernsehserien. Der Ärger seine Witwe über Jennifer Anistons Interview reicht jedoch noch weiter. Denn in all den Jahren habe die Schauspielerin nie mit ihr Kontakt aufgenommen. "Nach Daniels Tod habe ich versucht, sie zu erreichen, um ihr all die Fotos zurückzugeben, aus der Zeit, in der sie zusammen waren. Ich habe nie eine Antwort von ihr erhalten."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden