Mo, 28. Mai 2018

"Und Action!"

15.01.2015 14:28

James Bond ballert jetzt in Obertilliach

Seit Donnerstagvormittag heißt es endlich "Action" im idyllischen Obertilliach im Osttiroler Gailtal. Die ersten Szenen für den 24. James-Bond-Film "Spectre" wurden gedreht. Und Hauptdarsteller Daniel Craig höchstpersönlich gab sich die actiongeladene Ehre. Filmisch nachgestellt wurde offenbar ein Flugzeugabsturz - laute Knallgeräusche und aufgehender Rauch inklusive.

Craig wurde gesehen, wie er nach dem simulierten Absturz aus dem Wrack springt und mit einer Pistole bewaffnet seiner Agenten-Tätigkeit nachgeht. Die Szene wurde nahe des eigens für die Dreharbeiten errichteten Holzhauses - des "James-Bond-Hauses" - gedreht.

Trotz Absperrungen gelang es einigen Schaulustigen von der nahen Dorfpiste aus Blicke auf das Spektakel zu erhaschen. Auch die Kameras der angerückten Fotografen kamen, trotz eines von Securitys gespannten Schirmes, auf ihre Kosten.

Wann im Ortszentrum, das mangels ausreichenden Schnees extra mit der weißen Pracht versorgt worden war, gefilmt wird, stand vorerst nicht genau fest. Zuletzt hatte es in einem in der Gemeinde ausgehängten Schreiben der Produktion geheißen, dass dort am Freitag gedreht werden soll.

Am Donnerstag herrschte in Obertilliach bereits bedecktes Wetter, für den Freitag ist Schlechtwetter angesagt. Craig soll dem Vernehmen nach drei Tage in Osttirol vor der Kamera stehen, die Dreharbeiten aber insgesamt bis in den Februar hinein andauern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden