Mi, 18. Oktober 2017

Geheimes Tagebuch

14.01.2015 09:46

Virginia Roberts über Sex-Nacht mit Prinz Andrew

Um wie Queen Elizabeth zu sprechen: Prinz Andrew wird über diese Story "not amused" sein. Denn "Radaronline" will "weltexklusiv" Einblick in das geheime Tagebuch der damals minderjährigen Sexsklavin Virginia Roberts erhalten haben. Zitiert wird aus 24 Seiten, in denen die 17-Jährige laut Webseite Details einer "Sexreise" mit dem Milliardär Jeffrey Epstein und dessen Freunden, darunter der britische Prinz, beschreibt.

Ghislaine Maxwell, die Assistentin von Epstein, soll nach den Aufzeichnungen Roberts auf das erste Treffen mit dem britischen Blaublut vorbereitet habe: "Sie hat mir gesagt, dass wir ein neues Kleid kaufen müssen, weil ich mit einem Prinzen tanzen würde. Ich dachte nur 'Wow!' Ghislaine machte mir klar, dass ich dafür verantwortlich war, Prinz Andrew ein königliches Vergnügen zu bereiten."

Andrew sollte Alter erraten
Um 18 Uhr sei Prinz Andrew pünktlich erschienen. Das angebliche Tagebuch: "Er hat über seine Töchter geplaudert. Dann hat Ghislaine ihn raten lassen, wie alt ich bin. Er hat mich auf 17 geschätzt, ich habe ihm verraten, dass ich in Wirklichkeit erst 16 bin."

Nach dem Dinner habe Prinz Andrew das Teenie-Girl mit in den Klub "Tramp" genommen. Was dann geschehen sein soll, wird so beschrieben: "Dort hat er für uns beide einen alkoholischen Cocktail besorgt. Er war der grässlichste Tänzer, den ich je erlebt habe. Ich fand es so peinlich, dass ich diejenige sein musste, die sich Becken an Becken mit ihm reibt, auch wenn er ein Prinz war." Nach einer Stunde habe die "schweißgebadete Hoheit" vorgeschlagen, ein ruhigeres Plätzchen aufzusuchen. Laut Bericht zogen sich die beiden in den privaten Bungalow von Maxwell zurück.

"Sex in der Badewanne"
"So wie er mich auf dem Tanzparkett begrapscht hat, wusste ich, dass er mich auf sehr intime Weise kennenlernen wollte. Im Badezimmer habe ich für ihn eine gute Show abgezogen, in dem ich mich langsam ausgezogen habe, während ich Wasser in die Wanne laufen ließ. Dann habe ich seinen Hals geküsst und ihm langsam beim Ausziehen geholfen. Er hat jeden Teil meines nackten Körpers gestreichelt und mir Komplimente über meine knospende Figur gemacht." Danach seien das Mädchen und der Prinz in die Wanne gestiegen: "Wir haben mit dem gemeinsamen Vorspiel weitergemacht. Anfassen und Küssen. Er hat sogar meine Zehen geleckt und gestanden 'Ich liebe deine Füße, sie sind so unwiderstehlich'. Das hatte ich noch nie erlebt, aber ich habe es mir nicht anmerken lassen. Ich wollte den Prinzen ja nicht enttäuschen."

"Radaronline" behauptet, dass es danach zu Sex gekommen sei. Roberts wird zitiert, dass "das Ganze sehr schnell vorbeigewesen" sei. Und weiter: "Nachdem er seinen Höhepunkt hatte, war er nicht mehr der aufmerksame Typ der letzten Stunden. Er hat sich schnell angezogen, sich verabschiedet und ist dann raus aus dem Haus. Dort hat sein Fahrer gewartet."

Prinz: "Kategorisch falsch"
Prinz Andrew bestreitet, jemals sexuellen Kontakt mit Virginia Roberts gehabt zu haben. Durch einen Palastsprecher ließ er ausrichten: "Die Behauptung von Roberts sind kategorisch falsch."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).