Di, 21. November 2017

Ex gesehen

14.01.2015 08:37

Taylor Swift: Zusammenbruch wegen Jake Gyllenhaal

Taylor Swift hatte einen Mini-Zusammenbruch als sie auf der Golden-Globes-Afterparty ihren Ex Jake Gyllenhaal sah. Die Sängerin und der Schauspieler waren im Jahr 2011 für etwa zwei Monate ein Paar.

Jetzt sah Taylor Swift Jake Gyllenhaal auf der Aftershowparty wieder, wo er mit mehreren Frauen getanzt haben soll. Ein Augenzeuge berichtet dem Magazin "Us Weekly": "Taylor hat nicht getanzt. Aber ich habe gesehen, wie sie ihre Freundin an der Hand gepackt und immer wieder gesagt hat: 'Wir müssen gehen. Wir müssen gehen'."

Der Insider verriet weiter: "Die vier Mädchen (Cara Delevingne, Dakota Johnson und Rita Ora, Anm.) waren zusammen... Cara hatte ihren Arm um Taylor gelegt und beruhigte sie als Rita sich umschaute." Die 25-Jährige scheint also immer noch nicht über ihren Ex-Freund hinweg zu sein.

Vor Kurzem erklärte Taylor Swift, nach ihrem turbulenten Liebesleben erst einmal keine Männer mehr treffen zu wollen. "Ich werde keine Abstriche in meinem Glück und meiner Unabhängigkeit, die ich gefunden habe, machen, nur für jemand anderen", so die Sängerin. "Die Idee eines Dates verursacht in mir eine kleine Panik-Attacke."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden