Do, 23. November 2017

Sofort ertappt

14.01.2015 07:17

Billa-Einbrecher versteckte sich auf Getränkeregal

Mit 1,6 Promille Alkohol im Blut ist in der Nacht auf Dienstag ein Klagenfurter in ein Lebensmittelgeschäft in St. Andrä im Lavanttal eingestiegen, um nach Hochprozentigem zu suchen. Dabei wurde der 29-Jährige allerdings von der Leiterin der betroffenen Billa-Filiale erwischt - der Mann hatte versucht, sich mehr schlecht als recht auf einem Getränkeregal zu verstecken.

Filialleiterin Nicole L. und ihr Mann Walter staunten nicht schlecht, als sie mitten in der Nacht im Geschäft einen Betrunkenen erblickten, der auf ein Regal geklettert war. "Gegen halb 3 Uhr wurde ich telefonisch von unserer Überwachungsfirma informiert, dass es Alarm gegeben habe", schildert die Wolfsbergerin, die sich sofort mit ihrem Mann auf den Weg nach St. Andrä machte, um nach dem Rechten zu sehen.

Bis zum Eintreffen der Polizei Nickerchen gemacht
Auf den ersten Blick schien in dem Geschäft alles in Ordnung zu sein, doch plötzlich hörte das Ehepaar ein merkwürdiges Rascheln im Bereich der Getränkeabteilung. "Jetzt hobt's mi erwischt!", soll der Klagenfurter gelallt haben, als sich die beiden näherten.

Der Trunkenbold wagte bis zum Eintreffen der Polizei keinen Fluchtversuch, ganz im Gegenteil: Der Mann legte sich bis zur Ankunft der Uniformierten seelenruhig im Geschäft hin, um ein Nickerchen zu machen. Zuvor hatte er sich sogar noch einen Donut aus der Feinkostabteilung des Supermarktes genehmigt...

Wie hoch der Schaden an der demolierten Eingangstür ist, steht noch nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden