Sa, 18. November 2017

Rasche Entwarnung

13.01.2015 15:20

Großeinsatz nach Bombenalarm bei Radiosender Ö3

Bombenalarm bei Ö3: Am Dienstag drohte ein Anrufer bei der Wiener Polizei, im Gebäude des Radiosenders einen Sprengsatz zu zünden. Sofort wurde ein Großeinsatz ausgelöst. Schon nach kurzer Zeit konnte glücklicherweise Entwarnung gegeben werden.

Alarmstimmung herrschte am Nachmittag auf der Heiligenstädter Lände im Wiener Bezirk Döbling. Nachdem ein Unbekannter angerufen und gedroht hatte, eine Bombe im Gebäude von Ö3 versteckt zu haben, rückten zahlreiche Polizeibeamte aus. Rund 30 Streifenwagen waren vor Ort, erfuhr krone.at vor Ort.

Nachdem das Gebäude gründlich durchsucht worden war, konnte Entwarnung gegeben werden: Es wurde keine Bombe gefunden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden