Di, 12. Dezember 2017

Account überschwemmt

18.01.2015 16:00

Nacktmodel Jodie Marsh im Busen-Selfie-Rausch

Kim Kardashian muss sich warm anziehen – beziehungsweise schnell wieder ausziehen. Denn das prominente britische Model Jodie Marsh versucht, mit Busen- und Nackt-Selfies den angepeilten Selbstporträt-Rekord des US-Realitystars zu schlagen. In einem wahren Selfie-Rausch postete die 36-jährige aus ihrem Barbados-Urlaub unzählige Fotos ihrer jedes Bikinioberteil sprengenden Kurven.

Wie Kim Kardashian (34) knipst Jodie Marsh (36) gerne Selfies. Doch im Unterschied zur US-Ikone verewigt die Britin nicht mannigfach ihren Po, sondern ihren Busen.

Während ihrer Ferien auf Barbados überschwemmte das ehemalige Nacktmodel ihren beinahe 300.000 Follower zählenden Instagram-Account mit Ansichten ihres Körpers im Bikini sowie einem Nacktbild, auf dem sie ihre weißen Bikini-Streifen vorführt.

Kim Kardashian hatte im Vorjahr für Staunen gesorgt, als sie während eines Thailand-Urlaubs gar nicht mehr aufhörte, Selfies von sich zu machen, und von ihrer Familie ermahnt wurde, sie sei bereits süchtig. Kardashians Ausrede damals: Sie benötige 1.200 Selfies für ein Album für Ehemann Kanye.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden