Sa, 18. November 2017

Bestnoten für Bosse

13.01.2015 12:04

Umfrage: Österreicher lieben ihre Chefs

Wer hätte das gedacht? Fast jeder zweite österreichische Arbeitnehmer gibt seinem Chef Bestnoten, fast ebenso viele sind immerhin einigermaßen zufrieden. Nur neun Prozent empfinden ihren Chef als unangenehm, geht aus einer Umfrage der Jobplattform Monster hervor. Die besten Noten verteilen Beschäftigte mittleren Alters, Ältere sind skeptischer.

Nur 14 Prozent der Befragten meinten, selbst einen besseren Boss als ihr Vorgesetzter abzugeben. Ältere und Wechselwillige sind überdurchschnittlich häufig der Meinung, selbst den besseren Chef abzugeben. Ganz oben auf der Wunschliste der Arbeitnehmer an ihren Boss stehen Gerechtigkeitssinn und Einsatz für die Mitarbeiter.

Ein knappes Fünftel der Arbeitnehmer hat in den vergangenen Monaten schon einmal daran gedacht, den Brötchengeber zu wechseln. Das entspricht einem Rückgang von fünf Prozent im Jahresvergleich. Wobei heuer erstmals das schlechte Betriebsklima die gefühlt miserable Bezahlung als wichtigsten Wechselgrund abgelöst hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden