Mo, 28. Mai 2018

Handball-Junior

13.01.2015 08:08

Nikola Bilyk: Der rot-weiß-rote Vorzugsschüler

Der Handball muss Nikola Bilyk in die Wiege gelegt worden sein. Vater Sergij ist mit 44 (!) die 16. Saison Nummer eins im Tor bei Vizemeister Fivers. Der Junior (18) steht am Beginn der Karriere, die zu einem Spitzenklub in Europa führen soll. Barcelona ließ ihn beobachten, bei Berlin absolvierte er ein Probetraining. Bis zum Maturajahr 2016 will er aber in Wien bleiben. Im Haus Bilyk erfüllte sich bereits ein Familien-Traum – Vater und Sohn gemeinsam in einer Mannschaft.

2010 fing der in Donezk geborene Sergij bei der EURO in Österreich letztmals für das ukrainische Team Bälle. Fünf Jahre später darf sich Niko bei der am Freitag in Katar beginnenden WM erstmals auf der großen Bühne präsentieren. "Ich bin in Wien aufgewachsen, habe mich 2012 für Österreich entschieden", schlägt sein Herz rot-weiß-rot. 2014 wurde er bei der Junioren-Heim-EURO Torschützenkönig und MVP.

Französisch-Schularbeit vorverlegt
Die schulische Ausbildung in der Maroltingergasse lässt sich mühevoll mit dem Handball-Alltag kombinieren. "Er ist schon einmal im Unterricht eingeschlafen", erinnert sich Sportkunde-Lehrer Harry Grünanger, selbst Handball-Trainer. Weil der Aufstieg des 1,98-Meter-Juwels absehbar war, durfte er die Französisch-Schularbeit schon im Dezember schreiben. Jetzt ruft Doha. "Für mich ist die WM die nächste Treppe auf einem steilen Hang. Die ganze Welt sieht zu!" Die perfekte Plattform auch für ihn.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden