Sa, 24. Februar 2018

16 Verträge enden

12.01.2015 17:44

Auf Austria-Sportchef Wohlfahrt wartet viel Arbeit

Austrias neuer Sportchef Franz Wohlfahrt kann sich gleich auf sehr arbeitsintensive Wochen und Monate einstellen – viel Zeit zum Eingewöhnen hat er nicht, denn mit Ende dieser Saison laufen über ein Dutzend Verträge aus. Dabei auch die einiger Schlüsselspieler wie Tormann Heinz Lindner, James Holland, Alex Gorgon oder Daniel Royer. Da kann der 50-Jährige gleich Vollgas geben.

Insgesamt sind es 16 Spieler, deren Verträge mit Ende Mai auslaufen. Einige ohne Option, andere mit: Vertragsende: Lindner, Holland, Gorgon, Mader, Kienast, Horvath, Ortlechner, Harrer und Wimmer. Optionen: Bei Royer, Ramsebner, de Paula, Gluhakovic und Casali kann die Austria die Option auf ein weiteres Jahr ziehen, bei Rotpuller und Kamara sogar auf zwei Jahre.

Parits mit Rat und Tat an Wohlfahrts Seite
Viele Gespräche also, die da gleich auf Wohlfahrt warten, die er in Absprache mit Trainer Gerald Baumgartner und Noch-Sportchef Thomas Parits führen wird. Beginnend schon im Trainingslager Ende Jänner in der Türkei, in das Wohlfahrt und Parits fahren werden. Parits will und wird, ehe er sich endgültig in die "Fußball-Pension" zurückzieht, seinem Nachfolger mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Muss 27-Mann-Kader verkleinert werden?
Die erste "Schwierigkeit" für Wohlfahrt: Weder er noch sonst jemand weiß, ob die Austria sich im Frühjahr für einen internationalen Bewerb qualifiziert. Platz zwei, der für die Teilnahme an der Champions-League-Quali berechtigt, ist bei vier Punkten Rückstand noch möglich, ebenso der Cup-Sieg. Genauso gut könnte Violett wie am Ende der letzten Saison mit leeren Händen dastehen.

Was die Planungen nicht einfacher macht. Einen aufgeblähten 27-Mann-Kader wie derzeit nur für die nationalen Bewerbe will sich die Austria nicht noch ein Jahr leisten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden