So, 22. Oktober 2017

Schmuck gestohlen

12.01.2015 12:11

Einbrecher gefasst: Suche nach weiteren Opfern

Weil er von dem Mieter in flagranti erwischt worden war, hat ein Einbrecher sein Opfer in der Wiener City mit einem Schraubenzieher angegriffen. Danach ergriff der Mann die Flucht. Unmittelbar nach der Tat am 13. Dezember vergangenen Jahres konnte ein Verdächtiger festgenommen werden. Dieser kommt laut Polizei für weitere Wohnungseinbrüche infrage - nun sucht man mögliche Opfer.

Der 54-Jährige wird des dreifachen Einbruchsdiebstahls in Wohnungen in der Innenstadt und am Alsergrund verdächtigt. Er hatte den Ermittlern zufolge am frühen Nachmittag den heimkehrenden Mieter attackiert und war danach geflüchtet.

Das Opfer, das laut Polizeisprecherin Michaela Rossmann, eine leichte Verletzung am Kopf erlitten hat, schlug sofort Alarm. Bei seiner Festnahme hatte der Beschuldigte Schmuck bei sich. Ein Teil davon wurde mittlerweile anderen Straftaten zugeordnet. Die Polizei veröffentlichte am Montag ein Bild des Verdächtigen sowie Fotos von weiteren Schmuckstücken.

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt Wien Außenstelle Zentrum Ost unter der Telefonnummer 01/313-10-62-800 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).