So, 19. November 2017

Gegen Terrorismus

12.01.2015 10:11

Golden Globes: Auch die Promis sind „Charlie“

Die Terrorattacken von Paris schockten die ganze Welt. Auch die Hollywood-Prominenz zeigte sich in der Nacht auf Sonntag solidarisch mit den Opfern der Anschläge. Amal und George Clooney, Helen Mirren und andere Stars ließen auf dem Roten Teppich keinen Zweifel daran, dass auch sie "Charlie" sind.

"Je suis Charlie" ist nicht nur auf den Straßen und in sozialen Netzwerken zum Statement gegen Terrorismus geworden. Auch bei den Golden Globes war zu sehen, dass die Anschläge von Paris ihre Spuren hinterlassen haben. Hollywoods Grande Dame Helen Mirren trug als Symbol der Presse- und Meinungsfreiheit eine Füllfeder als Brosche. Während sie über den Roten Teppich schritt, hielt sie ein Schild mit der Aufschrift "Je suis Charlie" hoch.

George Clooney und Gattin Amal trugen "Je suis Charlie"-Anstecker. Amal hatte den Button auf ihrer Dior-Handtasche platziert, George am Revers seines Smokings. Diane Kruger und Lebensgefährte Joshua Jackson posierten mit dem "Charlie"-Schild, ebenso wie der französische Komponist Alexandre Desplat. Kathy Bates zeigte auf ihrem Smartphone ihre Solidarität mit den Opfern des Terrors.

Conchita: "Für Friede und Freiheit"
Conchita Wurst hatte vor ihrem Auftritt bei den Globes ein Statement auf ihrer Instagram-Seite veröffentlicht. Darin schrieb sie: "Die Golden Globes sind ein Event, das den Hollywood-Glamour in Wohnzimmer auf der ganzen Welt bringt. Aber vergessen wir nicht, dass Events wie dieses auch eine Bühne für die Vielfalt und Seriosität von Unterhaltung als Kunstform sind." Die jüngsten Ereignisse in Europa hätten gezeigt, dass die Redefreiheit bedroht ist, so Conchita: "Lasst uns zusammenstehen und unseren Kampf für Frieden und Freiheit weiterführen – und für die Redefreiheit."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden