So, 25. Februar 2018

"BeachBot"

12.01.2015 09:38

Disney-Roboter malt Kunstwerke in den Sand

Kunst im Sand aus Roboterhand – der "BeachBot" des US-Unterhaltungsriesen Disney macht's möglich und "zeichnet" großflächige Gemälde an öffentlichen Stränden in den Sand. Das Ziel: Passanten zu verblüffen und zu begeistern. Und wer hat's erfunden? Die Schweizer.

Mit dem Wunsch, einen Unterhaltungsroboter zu konstruieren, der am Strand Kunstwerke erzeugt, war Disney Research an angehende Elektrotechniker und Maschinenbauer der ETH Zürich sowie Industriedesigner der Zürcher Hochschule der Künste herangetreten.

Das Ergebnis des zehnköpfigen Teams ist ein kleiner Roboter in der Schale einer Schildkröte, der exakt einer programmierten Linie nachfahren und mithilfe einer Art Rechen, dessen Zinken sich einzeln ansteuern lassen, Kunstwerke in den Sand zeichnet.

Um die vorgegebenen Zeichnungen präzise zu Sand zu bringen, verfügt der dreirädrige BeachBot zur Orientierung über einen Laserscanner, der es dem Roboter ermöglicht, mithilfe zusätzlicher reflektierender Pfosten, mit denen die Grenzen des zu zeichnenden Kunstwerks abgesteckt werden, eine Karte seiner Umgebung zu erstellen.

Die Entwicklung des "weltweit ersten autonomen Sandkunst-Roboters" stellte die Entwickler anfangs übrigens vor eine große Hürde: Da Zürich keinen Strand hat, musste das Team den Roboter auf einem Beachvolleyballfeld testen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden