Sa, 18. November 2017

In Auckland

12.01.2015 09:50

Thiem startet mit Dreisatz-Niederlage ins Jahr

Der Österreicher Dominic Thiem hat sein Auftaktmatch im neuen Tennis-Jahr verloren. Der 21-Jährige unterlag in der ersten Runde des ATP-Turniers von Auckland dem Deutschen Jan-Lennard Struff nach 118 Minuten 7:6 (8:6), 4:6, 3:6. Für Thiem geht es im Einzel nächste Woche im Hauptbewerb der Australian Open weiter. In der Weltrangliste rückte der Niederösterreicher um zwei Plätze auf Rang 37 auf.

Mit Struff traf Österreichs Nummer eins auf jenen Mann, mit dem er in Auckland im Doppel antritt. Da geht es nicht vor Mittwoch in Runde eins gegen den Steirer Oliver Marach und Lu Yen-hsun aus Taiwan. Sein einziges Break im Match schaffte Thiem früh im ersten Satz, in dem es dennoch in das Tiebreak ging. Da blieb der 21-Jährige erfolgreich. Eine weitere Breakchance ließ er in Satz zwei aus, ab dem 3:3 in Satz drei machte er kein Game mehr.

Der Lichtenwörther kam mit seinem ersten Service nur auf einen Prozentsatz von 54. Während sein 24-jähriger Gegner in der vergangenen Woche in Doha zwei Matches - gegen Landsleute - bestritten und eben schon einen Sieg in der Tasche hatte, fehlte Thiem noch die Matchpraxis. Er hatte sein Antreten in Doha wegen einer über die Weihnachtsfeiertage erlittenen Grippe abgesagt und sich zuletzt eine Woche in Auckland vorbereitet.

"Spielpraxis fehlt"
"Der erste Satz war ok, auch der Aufschlag", zog Dominic Thiem nach dem Out Bilanz. "Aber ab dem zweiten Satz war klar, dass mir ganz viel Spielpraxis fehlt. Da die Vorbereitung nicht ideal gelaufen ist, vermisse ich noch mein Spielverständnis und den Spielfluss. Das bedeutet hartes Training für die nächsten Tage!" Sein Doppel-Auftaktmatch wird am Mittwoch stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden