Fr, 24. November 2017

Skandal vor der Show

12.01.2015 09:17

Lena Dunham zeigt ihre „Golden Globes“

"Girls"-Star Lena Dunham (28) sorgte für einen kleinen Skandal vor der diesjährigen Golden-Globes-Verleihung. Via Instagram zeigte sich die für Hollywoodverhältnisse unüblich ungertenschlanke Seriendarstellerin nackt bis auf ein paar Nippel-Gummis über den Brustwarzen.

Posten lies die freche Schauspielerin das Bild von ihrer Freundin und Produzentin Jenner Konner. Konner versah das offenherzige Fotos mit dem Hashtag "#Freethenipple cover". Über Twitter verbreiten Frauen unter diesem Hashtag Oben-ohne-Fotos von sich, um gegen die Zensur von Brüsten auf Social-Media-Seiten zu protestieren. Dunham, die später für den Auftritt bei den Globes in ein rotes Zac-Posen-Kleid schlüpfte, ist bekannt für ihr Selbstbewusstsein.

Ebenfalls mit ihren "Globes" Aufsehen erregte Sängerin und Schauspielerin Jennifer Lopez (45). Ganz besonders bei ihrem Kollegen Jeremy Renner (44). Als dieser mit Jennifer Lopez den Preis für die beste Mini-Serie verlieh, bot J.Lo an, den Umschlag mit dem Titel der Gewinner-Serie ("Fargo") zu öffnen. Sie sagte: "Ich habe die Fingernägel dazu." Renner blickte seiner Partnerin tief in den Ausschnitt ihres offenherzigen Zuhair-Murad-Kleides und kommentierte: "... und die Globusse hast du auch."

Das Kleid von Jennifer Lopez war eindeutig einer der Hingucker am roten Teppich der Golden Globes. Mehr Haut zeigte nur noch Schauspielerin Kate Hudson in einem weißen Versace-Kleid mit tiefem Ausschnitt und großzügigen Cut-outs an der Taille.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden