Do, 23. November 2017

In Brisbane

11.01.2015 13:44

Roger Federer knackt „1000er“ mit 83. Turniersieg

Roger Federer hat in seiner beeindruckenden Karriere einen weiteren Meilenstein gesetzt: Der 33-jährige Schweizer Tennis-Superstar feierte am Sonntag in Brisbane einen 6:4, 6:7 (2:7), 6:4-Final-Erfolg über Milos Raonic (Kan) und holte damit nicht nur seinen 83. ATP-Titel, sondern feierte den 1.000 Einzel-Sieg auf der Tour. Nur Jimmy Connors (1.253) und Ivan Lendl (1.071) haben mehr Siege erreicht.

"Das ist ein besonderer Moment für mich, keine Frage. Ich habe sehr viel Tennis gespielt in all den Jahren, also nun 1.000 Siege zu erreichen bedeutet mir viel. Ich werde dieses Match nie vergessen", sagte Federer nach seinem 83. Titel im 125. Endspiel im Beisein der australischen Tennis-Legenden Rod Laver und Roy Emerson. Im September 1998 feierte der 17-fache Grand-Slam-Champion seinen ersten Erfolg auf der ATP-Tour durch einen Finalsieg in Toulouse gegen den Franzosen Guillaume Roux.

Rod Laver war es auch, der Federer ein speziell gerahmtes Foto, das den 1.000. Sieg markierte, überreichte. Laver ist der einzige Spieler, dem es zweimal gelungenen ist, den "Grand Slam" (alle vier Majors innerhalb eines Kalenderjahres) zu gewinnen.

Erster Triumph in Brisbane
Für Federer war es der erste Titel im an der australischen Ostküste gelegenen Brisbane. Federer hat mit dem ersten Titel 2015 auch im 15. Jahr en suite zumindest einen Turniersieg geholt. Nach der beeindruckenden Vorstellung zählt der Weltranglisten-Zweite nun zu den großen Favoriten bei den Australian Open. Das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres beginnt am 19. Jänner in Melbourne.

Unterdessen hat Doha-Sieger David Ferrer (ATP-10.) wegen leichten Rückenproblemen seine Teilnahme in Auckland abgesagt. Die Neuseeländer müssen damit nach dem US-Amerikaner John Isner und dem Franzosen Gael Monfils bereits die dritte Absage eines Gesetzten unmittelbar vor den Australian Open zur Kenntnis nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden