Mi, 22. November 2017

Unpassendes Posting

11.01.2015 11:20

„Paris“-Pullover von Bushido sorgt für Shitstorm

Rapper Bushido hat mit einem unpassenden Selfie für einen Shitstorm in den sozialen Netzwerken gesorgt. Der Grund: Ausgerechnet einen Tag nach dem Attentat auf die Satirezeitung "Charlie Hebdo" veröffentlichte der 36-Jährige auf Facebook, Twitter und Instagram ein Foto, das ihn in einem Pullover mit der Aufschrift "Paris" zeigt. Zudem war darunter zu lesen: "Bald gehts wieder rund... #ccn3 #ccn3kommtundzerficktsoeinige."

Dass Provokationen ein beliebtes Stilmittel von Bushido sind, ist bekannt, doch das just einen Tag nach dem Terrorakt in der französischen Hauptstadt veröffentlichte Posting sorgt für gehörigen Wirbel im Web. Auch wenn sich die Abkürzung "ccn3" und der Satz "Bald gehts wieder rund..." wohl auf seine neue Platte, die den Titel "Carlo Cokxxx Nutten 3" tragen wird, beziehen, wird das Posting von vielen als dümmliche Provokation verstanden.

Die Internetgemeinde zeigt sich entsetzt und der 36-jährige Skandal-Rapper wird für sein Posting vom 8. Jänner in zahlreichen User-Kommentaren auf Facebook teils übel beschimpft. "Du Mistkerl und Frauenschläger - verschwinde aus unseren Augen!" oder "Den Pulli soll er mal in Paris tragen", heißt es etwa. Andere empfehlen Bushido, der Sohn eines Tunesiers und einer Deutschen ist, gar: "Verpiss dich endlich aus unserem Land!"

Beschimpfungen auf Facebook
Selbst Fans des Rappers reagieren gespalten: "Also das zeugt jetzt aber nicht gerade von Feingefühl" oder "So etwas für eigene Marketing-Schachzüge zu verwenden ist für mich inakzeptabel und krank", ist auf Facebook zu lesen. Andere formulieren es noch deutlicher: "Dreckskerl!", "Der Mitläufer Bushido ... benimmt sich wie ein dummer, wurzelloser und orientierungsloser Teenager! So etwas wie dich braucht die Welt nicht" oder "Ich wusste schon immer, dass dieser Mensch krank im Hirn ist", heißt es in den Postings.

Nur wenige springen Bushido bei und glauben an einen Zufall. Doch dass man just einen Tag nach dem Attentat auf die "Charlie Hebdo"-Redaktion zufällig einen "Paris"-Pullover aus dem Schrank zieht, ist wohl eher unwahrscheinlich...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden