Fr, 15. Dezember 2017

In der NBA:

11.01.2015 10:31

New York Knicks weiter in der Krise! 82:110-Pleite

Die New York Knicks müssen weiter auf den ersten Sieg in der National Basketball Association (NBA) seit 12. Dezember warten. Die 82:110-Abfuhr im Heimspiel gegen die Charlotte Hornets war die bereits 15. Niederlage en suite für das Team aus dem "Big Apple". Das ist ein neuer Club-Negativ-Rekord für die Knicks.

Mann des Tages war der spanische Superstar Pau Gasol, der beim 95:87-Heimsieg der Chicago Bulls über die Milwaukee Bucks mit dem Karriererekord von 46 Punkten sowie 18 Rebounds der Matchwinner war.

Samstag-Ergebnisse der National Basketball Association (NBA): New York Knicks - Charlotte Hornets 82:110, Los Angeles Clippers - Dallas Mavericks 120:100, Detroit Pistons - Brooklyn Nets 98:93, Philadelphia 76ers - Indiana Pacers 93:92, Toronto Raptors - Boston Celtics 109:96, Chicago Bulls - Milwaukee Bucks 95:87, Houston Rockets - Utah Jazz 97:82, Minnesota Timberwolves - San Antonio Spurs 93:108, Portland Trail Blazers - Orlando Magic 103:92.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden