Mo, 11. Dezember 2017

Ski Cross

10.01.2015 22:26

WM-Generalprobe verpatzt: Harasser als Bester 12.

Für Österreichs Ski-Crosser ist die Generalprobe für die Heim-WM am Kreischberg gründlich misslungen. Bei den Herren kam Thomas Harasser im zweiten Weltcup-Bewerb von Val Thorens am Samstag als einziger ÖSV-Athlet ins Viertelfinale und musste sich mit Rang zwölf begnügen. Der am Freitag noch drittplatzierte Johannes Rohrweck (17.), Thomas Zangerl (19.) und Andreas Matt (26.) blieben im Achtelfinale hängen.

Für Robert Winkler (44.) und Franz Promok (49.) war schon nach der Qualifikation Endstation gewesen. Im Damen-Bewerb gab es genauso - wie auch schon am Vortag - keine Top-Ten-Platzierung. Christina Staudinger war als einzige im Hauptbewerb dabei und holte Rang 14. Katrin Ofner wurde 26., Andrea Limbacher schied aus.

Der Schweizer Marc Bischofberger holte sich vor dem Franzosen Jonathan Midol sowie dem Kanadier Brady Leman seinen ersten Weltcup-Sieg. Als Weltcup-Führender reist der Deutsche Andreas Schauer zu den Freestyle-Titelkämpfen in Österreich, er hat mit 153 Punkten einen Zähler mehr als Verfolger Zangerl auf dem Konto.

Bei den Damen war die 22-jährige kanadische Olympiasiegerin Marielle Thompson wie auch schon in den bisherigen beiden Saisonbewerben erfolgreich. Die Schwedin Anna Holmlund und die Französin Ophelie David schafften dahinter den Sprung auf das Podest.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden