Mi, 23. Mai 2018

Nordische Kombi

10.01.2015 15:58

Klapfer beim Weltcup in Chaux-Neuve Sechster

Lukas Klapfer hat wenige Tage nach seinem ersten Weltcupsieg in Schonach einen neuerlichen Podestplatz nur knapp verpasst. Der 29-jährige Steirer landete auf dem sechsten Rang und verpasste den drittplatzierten Magnus Moan (NOR) dabei nur um eine Sekunde – auf den deutschen Sieger Eric Frenzel fehlten Klapfer auch nur 9,3. Zweiter wurde Frenzels Landsmann Fabian Rießle (+6,4).

Wie schon in der Qualifikation sorgte der Wind auch im Wettkampf wieder für einige Unterbrechungen beim Springen. Klapfer war nach einem 106,5-Meter-Satz bester ÖSV-Athlet und wurde Neunter, in der Loipe verbesserte er sich sukzessive ins absolute Spitzenfeld. Nach acht von zehn Kilometern übernahm Klapfer sogar kurzfristig die Spitze, er kämpfte bis zur Hälfte der letzten Runde um den Sieg mit. Frenzel zeigte seine Klasse aber im letzten Anstieg und machte einige hundert Meter vor dem Ziel alles klar.

Missgeschick kostet Klapfer bessere Platzierung
Ein kleines Missgeschick im Zielsprint, als er sich mit einem Kontrahenten verhakte, kostete Klapfer wohl den neuerlichen Stockerlplatz. Ebenso in die Punkteränge schafften es Philipp Orter als Zwölfter (+32,7), Harald Lemmer als 18. (+68,2) und Tomaz Druml als 28. (+95,2). Vor allem für Druml verlief das Langlaufen unglücklich, er stürzte zweimal und verlor einmal gar einen Ski, was ihn eine Platzierung weiter vorne kostete. Mario Stecher gab auf und auch Bernhard Gruber, der im Springen nur 39. wurde, war nach Rang 38 nicht glücklich.

Klapfer war freilich guter Stimmung. "Ein gewaltiger Sprung und ein super Langlaufrennen heute, alles in allem bin ich sehr happy. Im Finish habe ich mich jedoch verhakt und so sicherlich einen Podiumsplatz hergeschenkt, das wäre schon drin gewesen heute." Das hohe Tempo der beiden Deutschen habe er aber nicht mitgehen können. Klapfer tritt im Team-Sprint am Sonntag (10/13 Uhr) mit Gruber an, Orter/Lemmerer bilden das zweite ÖSV-Team.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Schiri verhaftet
Aktion scharf gegen Spielmanipulation in Ukraine
Fußball International
Sieg in Relegation
Wydras Aue sichert sich Klassenerhalt in 2. Liga
Fußball International
Starker Nachwuchs
U16 holt Sieg bei Viernationenturnier in Schweden
Fußball National
Fußball-Bundesliga
Altach trennt sich von Trainer Klaus Schmidt
Fußball National
„Bin Problem geworden“
Buffon pfeift auf Abschiedsspiel der „Azzurri“
Fußball International
Was für ein Blackout!
Torhüter vergisst die Regeln und kassiert Treffer
Video Fußball

Für den Newsletter anmelden