Fr, 24. November 2017

Hoppala am Airport

09.01.2015 12:00

Kim Kardashian zeigt uns ihren wahren Popo...

Im letzten Jahr sorgte Kim Kardashian mehr als einmal mit Nacktaufnahmen ihres berühmten Allerwertesten für Aufregung. Die Magazinfotos des kurvigen It-Girls waren freilich mit Bildbearbeitungsprogrammen aufpoliert. Nun hielt die Reality-TV-Queen ihren prächtigen Popo erneut in eine Kamera - doch diesmal unabsichtlich - und enthüllte sein wahres "Gesicht".

Paparazzi erwischten die 34-Jährige gemeinsam mit Ehemann Kanye West am Flughafen von Los Angeles, als die beiden gerade durch die Sicherheitskontrolle marschiert waren. Wie jeder andere Passagier auch, musste das Promipaar dabei seine Schuhe ausziehen. Beim Wiederanziehen ihrer Schuhe setzte sich Kardashian hin, ihre Hose rutschte nach unten und entblößte mehr, als das Starlet vermutlich wollte: ihren wahren Po, unretuschiert und echt.

Nachdem sie bereits einige Monate zuvor für das Magazin "GQ" ihre aufreizende nackte Rückenansicht hergezeigt hatte, setzte Kim Kardashian im November 2014 noch eines drauf und verblüffte die Öffentlichkeit mit Fotos für das Magazin "Paper". Dort zeigte sie sich eingeölt und nackt mit heruntergelassenem Abendkleid.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden